Oberbilker Schachverein

seit mehr als 50 Jahren im Herzen Düsseldorfs

1. Mannschaft

Nach dem souveränen Austieg in die Verbandsliga sollte der Klassenerhalt in diesem Jahr das Ziel sein.

Es war am 5. Spieltag für unsere Erste sicherlich mehr drin! Zumindest sah es zwischenzeitlich nach einem möglichen Punktgewinn aus, was auch die letztlich souverän mit 6:2 triumphierenden Gäste anerkennen mussten. Denn am Ende setzte sich einfach deren größere Routine und die DWZ-Überlegenheit durch.
Nach einem frühen Rückstand nach anderthalb Stunden Spielzeit wurden an einigen Brettern die Punkte geteilt. In den restlichen Begegnungen hatten die Oberbilker gleich mehrere gute Stellungen. Doch ein positioneller oder stellungsmäßiger Vorteil ist und bleibt eben nur eine nette Umschreibung, wenn dieser auf den 64 Feldern nicht effektiv verwertet wird! Es „kippte“ eine Partie nach der anderen, sodass nachher auf dem Spielbericht eine etwas zu deutliche Heimniederlage stand. Den letzten Tabellenplatz noch zu verlassen, wird nun in den restlichen vier Mannschaftskämpfen eine Herkulesaufgabe für den Aufsteiger aus Oberbilk.

Runde 5 am 13.01.2019 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.Oberbilker SV 1 -Rangnr.SC Solingen 28 1 2 : 6
11Hecker, Andreas-1Busse, Helmut½ : ½
23Weclawski, Dorota-2Speck, Stefan½ : ½
34Iov, Dmitrii-3Pohle, Dirk0 : 1
46Tafipolskij, Boris-4Vranidis, Georgios0 : 1
57Lekakh, Mikhail-5Mrochen, Markus0 : 1
68Schillings, Peter-6Martino-Groß, Peter½ : ½
71001Egbers, Stefan-7Egel, Jonas½ : ½
83001Balz, Andreas-8Hakenberg, Stefan0 : 1

Am 4. Spieltag war die Erste ganz nah dran am zweiten Punktgewinn. Fast in Bestbesetzung gab es letztlich im Kellerduell beim ersatzgeschwächten Tabellennachbarn nichts Zählbares - und das auf sehr unglückliche Art und Weise.
Nach mehreren Remisen in spannenden Partien, bei denen auf beiden Seiten nicht alle Chancen genutzt wurden, gingen schließlich nach vier Stunden die Gastgeber durch den ersten Sieg des Tages in Führung. Zwar glich Mikhail als einziger Oberbilker nach einem wuchtigen Angriff und anschließender Vorteilsverwertung wieder aus, doch nach über fünfeinhalb Stunden konnte Dmitri sein kompliziertes Turmendspiel leider nicht mehr halten. Damit hat die Erste nun in der Verbandsliga die  “Rote Laterne“ inne.

 

Runde 4 am 09.12.2018 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.SV Wermelskirchen 1 -Rangnr.Oberbilker SV 1 4,5 : 3,5
11Mohaupt, Sascha-1Hecker, Andreas½ : ½
23Schönfelder, Felix-2Königs, Christoph½ : ½
34Krienke, Matthias-3Weclawski, Dorota½ : ½
47Bleek, Marian-4Iov, Dmitrii1 : 0
58Schäfer, Patrick-6Tafipolskij, Boris½ : ½
61001Cici, Osman-7Lekakh, Mikhail0 : 1
71002Engels, Rainer-8Schillings, Peter½ : ½
810Lohmann, Gerhard-1001Egbers, Stefan1 : 0