Oberbilker Schachverein

seit mehr als 50 Jahren im Herzen Düsseldorfs

1. Mannschaft

Verbandsklasse, Gruppe 2

Pl.Mannschaft12345678910Sp.MPBP
1Oberbilker SV 1**5,55,06,53617.0
2Bahn-SC Wuppertal 2**4,06,06,03516.0
3SG Kaarst 12,5**6,06,53415.0
3SW Remscheid 14,0**4,07,03415.0
5Düsseldorfer SK 42,04,0**5,53311.5
6SG Nettetal 12,5**5,53,03211.0
7SC Bayer Uerdingen 12,0**3,55,03210.5
8TV Mehrhoog 13,02,54,5**3210.0
9Emmericher SC 11,51,05,0**327.5
10ESK WD Wedau 12,01,53,0**306.5

Die Ausgangslage vor dem letzten Spiel, einer "Auswärtsfahrt" mit Fahrrad und U-Bahn nach Holthausen, war klar:

Mit einem 5,5:2,5 wären wir sicher aufgestiegen, ein 4,5:3,5 hätte nach menschlichem Ermessen auch genügt, da nicht damit zu rechnen war, daß unser punktgleicher Verfolger aus Duisburg gegen die ebenfalls noch leichte Aufstieghoffnungen hegenden Kempener mit 7,5:0,5 gewinnen würde. 

So geht Aufstieg

Aller schlechten Dinge sind drei - zum dritten Male in dieser Saison erhielt Andreas einen kampflosen Punkt. Als wir die Aufstellung unserer Gastgeber zu Gesicht bekamen, entschlossen wir uns, den Kampf durchzuziehen, statt die Sache mit Kurzremisen abzusichern. 

Nach knapp zwei Stunden befand sich Peter in einer positionell mißlichen Lage, die er aber durch ein Remisangebot lösen konnte, welches sofort akzeptiert wurde. Zu diesem Zeitpunkt stand Stefan bereits auf Gewinn, Dimitri klar besser, Ulrich gut, Frank und Guido unklar, ich gut.

Kurz darauf wußte Stefan seine Mehrfigur im Endspiel taktisch pointiert zu verwerten - 2,5:0,5

Dimitris Gegner übersah in schlechter Stellung noch einen Zweizüger - 3,5:0,5 nach drei Stunden.

Frank brachte uns dann auf das Minimalziel von 4,5 Punkten. Die Eröffnung war nicht so prickelnd verlaufen, er biß sich aber zurück in die Partie, und als sein Gegner meinte, den taktischen Nahkampf eröffnen zu können, blieb bei Frank nach beiderseitigen Übersehen eine Mehrqualle übrig. 

In meinem mittlerweile fünften Verbandsklassenduell mit Vladimir Kontorovich fand mein Gegner im frühen Mittelspiel nicht Besseres, als in ein Endspiel mit furchtbarer Bauernstruktur überzugehen. Meine suboptimale Technik ließ ihn zu Gegenspiel kommen, doch am Ende reichte der Mehrbauer - 5,5:0,5 und damit der Aufstieg um kurz vor 14:00 Uhr.

Sekunden später entschieden sich Guido und sein Gegner, daß ihre Partie zwar interessant war, aber zu kompliziert, um sie bei beiderseits knapper Zeit weiterzuspielen - 6:1 

Zwanzig Minuten später setzte Ulrich in seinem letzten Spiel für uns (Wechsel nach München) den erfolgreichen Schlußpunkt hinter eine grandiose Saison (8 aus 9). Dies wurde von Frank mit 8,5 sogar noch getoppt, da nehmen sich meine 7,5 eher bescheiden aus.

Runde 9 am 17.05.2015 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.SF Düsseldorf-Süd 1 -Rangnr.Oberbilker SV 1 1 : 7
12Kontorovitch, Vladimir-1Mühlenhaus, Sven0 : 1
23Hamm, Norbert-2Meyer, Guido½ : ½
34Jäckel, Norbert-3Hecker, Andreas- : +
48Hoffmann, André-4Ackermann, Frank0 : 1
51003Göhle, Bernd-5Gehrmann, Ulrich0 : 1
611Diaubalick, Ulrich-6Schillings, Peter½ : ½
713Wilmes, Sebastian-8Egbers, Stefan0 : 1
823Hartmann, Werner-35Iov, Dmitrii0 : 1

Anschließend rauschten wir nach Flingern, wo die bereits aufgestiegene Dritte ihr letztes Saisonspiel kurz und knapp über die Bühne gebracht hatte und schon zwei kaltgestellte Kisten warteten.

Tabelle und Beitragsblog

Auch beim letzten Heimspiel der Saison waren unsere Gäste aus Velbert nicht vollzählig, erschienen aber immerhin zu siebt.

Dazu kamen wir in fast allen Partien schnell in Vorteil. Nach Guidos kampflosem Punkt und einem schnellen Remis von Ulrich konnte Sven nach knapp dreieinhalb Stunden auf 2,5:0,5 erhöhen, wobei der Ausgang dieser Partie schon nach 15 Zügen außer Frage stand. Peter erlebte leider einen Unglücksfall; in einem Endspiel mit Mehrbauern (also Spiel auf 2 Ergebnisse) kam durch einen Figureneinsteller das dritte Ergebnis zum tragen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir aber in allen noch laufenden Partien Vorteil, bzw. Gewinnstellung. Bei Frank und Christian kamen denn auch volle Punkte zustande, Andreas und Stefan mußten sich mit remis begnügen - 5,5:2,5 nach vier Stunden Spielzeit - schon wieder schneller als die Dritte.

Runde 8 am 19.04.2015 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.Oberbilker SV 1 -Rangnr.Velberter SG 1 5,5 : 2,5
11Mühlenhaus, Sven-1Gillessen, Ernst1 : 0
22Meyer, Guido-2Diesing, Christian+ : -
33Hecker, Andreas-3Conrad, Joachim½ : ½
44Ackermann, Frank-4Szymaniak, Horst1 : 0
55Gehrmann, Ulrich-5Schönen, Detlef½ : ½
66Schillings, Peter-7Schlefing, Heinz0 : 1
78Egbers, Stefan-1002Rother, Josef½ : ½
81001Killmann, Christian-9Hafke, Joachim1 : 0

Tabelle und Beitragsblog