Oberbilker Schachverein

seit mehr als 50 Jahren im Herzen Düsseldorfs

1. Mannschaft

Nach dem souveränen Austieg in die Verbandsliga sollte der Klassenerhalt in diesem Jahr das Ziel sein.

Die Vorzeichen standen vor diesem 6. Spieltag nicht gut. Bedingt durch mehrere Absagen und keinerlei Ersatz musste die Erste in Unterzahl, also zu siebt antreten. Somit stand es bereits nach einer Stunde 1:0 für die Gastgeber. Ein großes Lob geht an die Kulanz der Duisburger, denn der Beginn des Mannschaftskampfes verzögerte sich um einige Minuten aufgrund von Problemen bei der Anfahrt!
Nach drei weiteren Niederlagen stand es um 14 Uhr bereits 4:0 für den ehemaligen Bundesligisten. Immerhin wurde in der Folge der Oberbilker Kampfgeist noch durch Remisen in den restlichen Partien belohnt, wobei vor allem Boris und Doro sogar Siegchancen hatten.
Als Fazit bleibt zu erwähnen, dass es selbst in Bestbesetzung beim neuen Tabellenführer in der Verbandsliga eines Wunders bedurft hätte, um etwas Zählbares in die Landeshauptstadt mitzunehmen. Bei nunmehr drei Punkten Rückstand auf den vorletzten Platz wird der direkte Klassenerhalt immer unwahrscheinlicher.

 

Runde 6 am 17.02.2019 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.PSV Duisburg 1 -Rangnr.Oberbilker SV 1 6 : 2
11Maslak, Sulejman-1Hecker, Andreas½ : ½
23Heisel, Guido-2Königs, Christoph1 : 0
34Kleff, André-3Weclawski, Dorota½ : ½
45Sirringhaus, Wilfried-4Iov, Dmitrii1 : 0
57Brüggemann, Josef-6Tafipolskij, Boris½ : ½
61002Hehlke, Oliver-7Lekakh, Mikhail1 : 0
71003Buyken, Florian-8Schillings, Peter+ : -
815Balik, Ali-1001Egbers, Stefan½ : ½

Es war am 5. Spieltag für unsere Erste sicherlich mehr drin! Zumindest sah es zwischenzeitlich nach einem möglichen Punktgewinn aus, was auch die letztlich souverän mit 6:2 triumphierenden Gäste anerkennen mussten. Denn am Ende setzte sich einfach deren größere Routine und die DWZ-Überlegenheit durch.
Nach einem frühen Rückstand nach anderthalb Stunden Spielzeit wurden an einigen Brettern die Punkte geteilt. In den restlichen Begegnungen hatten die Oberbilker gleich mehrere gute Stellungen. Doch ein positioneller oder stellungsmäßiger Vorteil ist und bleibt eben nur eine nette Umschreibung, wenn dieser auf den 64 Feldern nicht effektiv verwertet wird! Es „kippte“ eine Partie nach der anderen, sodass nachher auf dem Spielbericht eine etwas zu deutliche Heimniederlage stand. Den letzten Tabellenplatz noch zu verlassen, wird nun in den restlichen vier Mannschaftskämpfen eine Herkulesaufgabe für den Aufsteiger aus Oberbilk.

Runde 5 am 13.01.2019 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.Oberbilker SV 1 -Rangnr.SC Solingen 28 1 2 : 6
11Hecker, Andreas-1Busse, Helmut½ : ½
23Weclawski, Dorota-2Speck, Stefan½ : ½
34Iov, Dmitrii-3Pohle, Dirk0 : 1
46Tafipolskij, Boris-4Vranidis, Georgios0 : 1
57Lekakh, Mikhail-5Mrochen, Markus0 : 1
68Schillings, Peter-6Martino-Groß, Peter½ : ½
71001Egbers, Stefan-7Egel, Jonas½ : ½
83001Balz, Andreas-8Hakenberg, Stefan0 : 1