Oberbilker Schachverein

seit mehr als 50 Jahren im Herzen Düsseldorfs

OSV 2: Gut spielen sollen dieses Jahr Andere!

Die Zweite Mannschaft - mit nur einem Punkt Schlusslicht der Bezirksliga - empfing mit dem DSV III den Vorletzten zum Kellerduell. In diesem Sechs-Punkte-Spiel ging es angesichts eines Rückstands von drei Punkten bei schlechteren Brettpunkten für Oberbilk darum, den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu halten.

Früh remisierte mit Juri einer von zwei Ersatzspielern in der Oberbilker Aufstellung. Ich musste nach einem ebenso gewagten wie unnötigen Qualitätsopfer, für das zwei Freibauern nicht annähernd ausreichend Kompensation boten, die Waffen strecken. Kurz darauf tauschte Dani an Brett 8 einen halben Punkt gegen eine Kopfschmerztablette seiner Gegnerin. Am Spitzenbrett nahm Martin Lehotzky gegen 13 Uhr das Remisangebot seines Gegners in der Annahme an, der Mannschaftskampf sei sowieso verloren. Doch in der folgenden Stunde entwickelte sich ein spannungsgeladener Abstiegskrimi. Valentin wirbelte in unklarer Stellung mit seinen Springern über die Felder, bis sein Gegner eine Gabel mit Turmverlust übersah und aufgab. Micha schüttelte sich die "Scheiße" vom Schuh, die er im Lauf der Partie angesammelt hatte. Sein Gegner fand knapp vor der Zeitkontrolle die schlechtesten Züge und Michas Materialgewinn brachte Oberbilk erstmals mit 3,5:2,5 in Führung. Martin Vesper rettete sich über die Zeitkontrolle und nahm dabei glücklicherweise auch die Qualität und seinen Freibauern mit, welche er zuvor gewinnen konnte. Als ich gegen 14 Uhr das Spiellokal verließ, standen Martin und Philipp auf Gewinn. Während Philipp seine Partie verlor, sicherte Martin der Mannschaft mit seinem Sieg den ersten Dreier der Saison.

Im Abstiegskampf muss man zum Glück nicht gut spielen, so lange man die Punkte holt. Die Rote Laterne bleibt zwar in Oberbilk, aber die Mannschaft hat Moral bewiesen und rückt den Mannschaften auf den Nichtabstiegsplätzen auf die Pelle. Runde 6 war sicherlich ein Vorgeschmack auf ein spannendes letztes Drittel der Saison!

Andreas B.