Oberbilker Schachverein

seit mehr als 50 Jahren im Herzen Düsseldorfs

3. Mannschaft

Die neugestaltete "Dritte" ist vielleicht für eine Überraschung gut.

2. Bezirksklasse

Pl.Mannschaft12345678Sp.MPBP
1Oberbilker SV 3**5,0135.0
2TuS Düsseldorf-Nord 2**4,5134.5
3SG Kaarst 3**3,0113.0
4SG Kaarst 43,0**113.0
5Düsseldorfer SK 71,5**101.5
6SV Hilden 41,0**101.0
7SG Neuss 2**000.0
7SF Düsseldorf-Süd 3**000.0

 Der Anfahrtsweg war klug gewählt. Egal ob mit Rad, Auto 1, Auto 2 in Stereobesetzung, Taxi oder Bus Haan-Solingen. Alles war 'lasta autuno' da.

Insgesamt spielten die Oberbilker sicherer als die old school Teamgruppe von Hilden. In den Eröffnungen erstaunlich, weil bisher verborgen.

Der Riese Kampermann bewies seine Kunst in der illusteren Gesellschaft bei Team III, indem er plötzlich auf kombinieren umschaltete mit einer Schein-Figurengabe. Danach raffte er in echter Raffzahn-Manier alle Bauern, die er kriegen konnte. Nur um nach kurzer Beruhigung die Reine mitten auf dem Brett zu fangen.

Der an sowjetischen Maßstäben gemessene Schrem spielte direkt aktiv, um ein Ungleichgewicht zu erreichen. Lies dafür den Roi in der Mitte und mußte einen heiklen Angriff überstehen. Als der Schaum der Brandung sich verflüssigte, erfreute er sich einer Stellung in seiner Gunst. Damit nicht genug, setzte der Experte selbst einen Hebel an auf den anderen Roi.

Aus dem Labor des Webseiten-Meisters erschien ein wunderbares verwirbeltes Rokoko. Die aus Frankreich entwickelte Kunst 'des Schach'.

Posi-Meller lies es gewohnt ruhig angehen. Und auch er mit einem Eintrag im Hauptbuch der Eröffnungsempirie.

Zum Schluß Super-Sowjet-Friedmann. An dessen Ende die Nachspülbesprechung vorverlegt wurde, während der isolierte d-Bauer der französisch Struktur sich nicht bewegte.

Die spannende Frage der Nachspülbesprechung ist während des Spieles schon halb beantwortet worden. Später dann wurde die Idee von in der Kuchenterrorschlachthalle des mit dem Taxi kommenden Luftmann umgesetzt. Im Park hängen und ... die Kinder vom Spielplatz zuschauen lassen. Der federführende Luftmann ist - vorerst - gegen einen festen Nachspülraum. Nun ist spannend, was nach oder während des nächsten (Heim)Spieles passiert. Auf den hier in diesem Fall in jeder Hinsicht vertrauenswürdigen Luftmann ist Verlass.

 

Gegen das nominell klar bessere Team von Ratingen (160 DWZ-Punkte Differenz!) ging mehr als gedacht! Leider führten einige Mißlichkeiten, vor allem jedoch die kollektive schachliche Unterlegenheit zu einem dann dennoch knappen Ausgang; das Wettspiel endete:

SK Ratingen V 4,5 - 3,5 SV Oberbilk 1960 III

--> Die Partien im einzelnen:

BRETT 1 ["We-are-resistance"-Günther]: Spielte lange Zeit resolut und auf Augenhöhe gegen den GrödFi (größter DWZ-Fisch des Tages), konnte halboffene H-Linie und Figurenspiel nicht in Vorteil transformieren. Leidenschaft fürs Schach wurde am Ende nicht belohnt. Verloren.

BRETT 2 [Indian Robert]: Zum ersten Mal königsindisch gespielt, feste Stellung mit geschlossenem Zentrum zu Beginn des Mittelspiels mit Aussicht auf Königsangriff, Räumungsopfer zu dessen Einleitung stellte sich als unkorrekt heraus (Lg5 im vierten Halbzug als Reaktion d. Gegners übersehen); nach folgerichtigem Figurenverlust sich noch 20 Züge lang gewehrt und versucht Komplikationen zu erschaffen - vergeblich.Verloren.

BRETT 3 [Peaceful Grigorij]: Ein Tag zum im Kalender ankreuzen! Heute versöhnliches Schach mit frühem Remis durch Vereinbarung; der Punktegarant der "Dritten" legt wohlverdiente Schaffenspause ein. Neben Juri und Hassan Topscorer!

BRETT 4 [Phantom-Klaus]: Unauffälliges solides Spiel mit baldigem Friedensschluß - Remis.  Seine Ruhe und Spirit hätten der Mannschaft, vor allem gegen Ende, vielleicht gut getan.

BRETT 5 [The Käpt'n Heribert]: Gut aus der Eröffnung gekommen, im Mittelspiel Figuren-Koordination eingebüßt und in Folge Materialverlust. Nach einigem Kampf leider verloren.

BRETT 6 ["Gewußt-wie"-Juri]: Cleveres originelles Schach wie immer. Überlistete seinen Gegner in eigentlich für ihn haltbarer Stellung. Aktueller Highscorer mit 3,5 aus 4!

BRETT 7 [Space-Invader-Hassan]: "Du gehst zum zweiten mal gucken - Space-Invader has landed!" Dringt schneller in gegnerische Stellung ein als du auf dem Baum bist. Aktives ambitioniertes Schach, das noch nicht immer belohnt wird. Heute schwierig zu spielende Partie wegen ungleicher Materialverteilung (Dame und Läufer gegen zwei Türme und Mehrbauern), konzentriert zu Ende gespielt und verdient gewonnen.

BRETT 8 ["Alive & kicking"-Bernd]: Errang nach hartnäckigem Spiel Materialvorteil, hatte lange Zeit klare Gewinnstellung, gegnerische Dame fand jedoch den Weg in Königsstellung und somit zum Dauerschach - Remis. [Robert]

Runde 6 am 19.02.2017 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.Ratinger SK 5 -Rangnr.Oberbilker SV 3 4,5 : 3,5
133Siemes, Robert-17Klas, Friedrich Günther1 : 0
234Feit, Andreas-18Schrem, Robert1 : 0
335Lammers, Thorsten-19Friedmann, Grigorij½ : ½
436Offergeld, Martin-20Meller, Klaus½ : ½
537Ebert, Wolf-21Gertz, Heribert1 : 0
638Neufeind, Thomas-22Bauer, Juri0 : 1
739Niewolik, Stephan-23Frinjari, Hassan0 : 1
840Roswalka, Bernhard-24Kampermann, Bernd½ : ½